Tagesbericht 01.01.2012

Posted by on 2. Januar 2012

Der heutige Ruhetag in Marrakesch begann nach etwas längerem Schlafen bei recht moderaten Temperaturen mit einem ausgedehnten Frühstück in der Sonne.
Uwes Nutella war diesmal wunderbar streichfähig, weil er es nächtens mit in den Schlafsack genommen hatte (!).
Am Nachmittag begab sich der größte Teil der Gruppe (40 Personen) in die Stadt. Gefahren wurde mit 5 Taxen. Da das marokkaninsche Verständnis für ein volles Taxi deutlich von deutschen Vorstellungen abweicht, wurden die Taxen mit jeweils 7 Personen bestückt; der Fahrer passte auch noch herein (es ist erstaunlich was so ein alter Mercedes W123/240D mit sagenhaften 980.000 km doch leisten vermag und wie “gemütlich” Mercedes-Fahren so sein kann).

In Marrakesch war es nicht weniger voll. Geschäftiges Treiben und Handeln in den engen Gassen und auch auf dem großen Platz gaben ein sehr interessantes Bild für uns. Auch wir konnten uns dem Handeln nicht ganz entziehen und erstanden zwei landestypische Wintermäntel (siehe Bild).

Für den Tagesabschluß am Lagerfeuer waren heute Morgen extra 3 Fahrzeuge ausgerückt, um Holz zu besorgen.

Morgen geht es weiter über Agadir und den Hohen Atlas nach Bou Jerif, einem alten französischen Fort zwischen Atlantik und Sahara. Dabei steht dann auch eine Flußdurchfahrt auf dem Programm.